Franz Klammer

Franz Klammer, das große Schiidol meiner Kindheit fehlte mir noch in meiner Sammlung der Schilegenden, aber wie kommt man zu einem Franz Klammer?

 

Gar nicht so einfach! Ein Franz Klammer steht natürlich nicht im Telefonbuch! Also sekkierte ich immer wieder David Zwilling mit meinem Anliegen Franz Klammer zu portraitieren. David sagte mir Klammer ist ein vielbeschäftigter Mann und es wird nicht so einfach sein ihn für eine Stunde vor meinen Zeichenblock zu bekommen, doch David versicherte mir, er werde es versuchen.

 

Es verging ein Jahr, dann ein zweites Jahr, ich fragte David Zwilling immer wieder um eine Zeichenstunde mit Franz Klammer und endlich war es soweit:

Ich lernte durch David, Fritz Schrempf (führte Atomic zu Beginn der 90er Jahre zur Verkaufsrekordmarke) kennen.

Es wurde von Fritz ein Termin mit Franz Klammer für mich vereinbart. Dann kam der Tag der Zeichenstunde, Klammer hielt sich in Kitzbühel wegen Filmarbeiten auf und ich lief vor lauter Nervosität im Kreis, denn ich wußte ich würde ihn heute portraitieren, doch ich wußte nicht um welche Uhrzeit. Der Tag verging und es wurde abend und ich dachte “es wird nix mehr”, doch da klingelte mein Handy und Franz Klammer war dran. Zehn Minuten später stand ich ihm in einem Kitzbüheler Hotel gegenüber. Ein sehr netter Kerl der Klammer!!!

 

Wir setzten uns gemütlich auf ein paar Bier zusammen und ich begann zu zeichnen, redeten über dies und das und schon hatte ich ein super Portrait von ihm gezeichnet. Ich werde mich noch lange an diesen netten Abend mit Franz Klammer erinnern.